Große Marketingbudgets gehen täglich verloren, weil die meisten Pay-Per-Klick PPC Anzeigen nicht optimiert sondern immer noch nach dem Try and Error Prinzip erstellt werden. Post-Klick Optimierung ist das angepassen an das Verhalten der Nutzer, noch während die Kampagnen laufen. Das Ergebnis soll schließlich das optimale Ergebnis aus den Marketingmaßnahmen und aus dem Budget sein.

Was ist Post-Klick-Optimierung?

Post-Klick Optimierung ist eine Marketingtechnologie, mit der Marketingexperten PPC Anzeigen optimieren und personalisieren, um Conversions zu maximieren. Post-Klick Optimierung ist alles, was zwischen dem Klick auf eine kostenpflichtige Anzeige (z.B. AdWords) und der Conversion passiert. Es beginnt mit einer optimierten Zielseite nach dem Anzeigenklick und endet mit einer personalisierten eMail für z. B. die Bestellung in einem WebShop. Die Zielseite muss als natürliche Erweiterung der Anzeige konzipiert werden. Jedes Element auf der Seite sollte dem Besucher mitteilen, dass er an der richtigen Stelle gelandet ist und dass das gewünschte Angebot nur ein CTA-Klick (Call to action, Handlungsaufforderung) entfernt ist. Das kann der Button zum Warenkorb sein.

So optimieren Sie Post-Klick Interaktion

Bei der Optimierung wird eine Zielseite in eine überzeugende Seite umgewandelt, die Elemente dieser Seite lefern den Besuchern die Informationen, die er benötigt. Ziel ist der CTA-Klick. Dieser nächste Abschnitt konzentriert sich auf Optimierungstechniken, um ansprechendere relevante Post-Klick-Zielseiten zu erstellen. Wir setzen dabei datengestützte Techniken ein, die eine Steigerung der Conversions garantieren.

Warum ist eine skalierbare Realisierung wichtig?

Jede digitale WerbeAnzeige ist eine potentielle Conversion Möglichkeit. Eine Möglichkeit, mit Kunden in Kontakt zu treten und die Anzahl der Conversions zu steigern, ob es sich um eine kostenlose Testversion, einen White Paper-Download, ein Webinar, eine neue Registrierung oder Anmeldung im WebShop. Wenn Anzeigen nicht mit relevanten, dedizierten Interaktionen verknüpft sind, kann das gesamte Conversion Potential verschwendet werden. Denn AnzeigenKlicks sind noch keine Conversions!

Interessante BlogBeiträge

Neue Amazon Retouren-Richtlinie kommt Ab dem 12. März 2015 müssen alle Shopbetreiber, die Ihre Waren auf der Plattform Amazon anbieten, eine neue Richtlinien für Rücksendungen akzeptieren ...
Erfolgreichen WebShop erstellen was ist wichtig Wenn sie über einen WebShop erfolgreich verkaufen möchten, müssen einige Punkte auf dem Weg zu einer erfolgreichen WebShop Erstellung berücksichtigt w...
runtastic geht zu adidas Der Sportartikelhersteller adidas hat die Fitness-App runtastic jetzt komplett übernommen. Die App runtastic gibt es seit 2009 und verzeichnet ca. 70 ...
Facebook weltweit nicht erreichbar Am Montag, dem 28. September 2015, hatte Facebook einen weltweiten Ausfall. Zum dritten Mal innerhalb von wenigen Wochen hatte das soziale Netzwerk er...