KONTAKT0511-52489841

Google AdWords Kosten für Unternehmen reduzieren

Google AdWords Kosten für Unternehmen reduzieren

Als aller Erstes und damit keine MissVerständnisse aufkommen. Google hat sein Werbegeschäft neu strukturiert und die Google Marketing Platform gestartet. Aus AdWords wurde Google Ads. Wir belassen es aber erstmal bei AdWords,  schliesslich ist Google Adwords ein Synonym für Pay-Per-Klick (PPC). Zu der neuen Struktur haben wir bereits in diesem Blog-Beitrag berichtet.

Reduzieren Sie Ihre monatlichen Google AdWords Kosten mit strategischem PPC-Marketing

Eine PPC-Kampagne zu etablieren und auch gut zu managen, ist zu einer entscheidenden Komponente für eine erfolgreiche Internet-Marketingstrategie eines Unternehmens geworden. Unternehmen sind allerdings häufig sehr sensibel, dass das Geld das sie in Google AdWords investieren, nicht ausreichend in Umsatz gewandelt werden könnte. Sie haben weiterhin Sorge, dass wertvolles Kapital für Internet-Marketing-Dienstleistungen verschwendet wird, das auf der anderen Seite in die Produktion fließen könnte. Besonders groß kann diese Sorge bei StartUps und jungen Unternehmen sein, wenn die Kapitaldecke noch nicht ausreichend gesichert ist.  Wenn Investitionen & Budget begrenzt sind, ist PPC jedoch die perfekte Lösung, da die Kosten flexibel einstellbar und zu jede Phase der Werbe-Kampagne genau gemessen und analysiert werden können. Google AdWords Kosten sollten immer in Auge behalten und optimiert werden, PPC ist aber ein Online-Marketing Strategie, die gerade für StartUps einen UmsatzSchub und den ersten Schritt in den Mark bringen kann.

Sie können den Erfolg Ihrer Kampagne optimieren, indem sie ermitteln, welche Keywords und Anzeigensets am besten funktionieren und welche nicht. Diese simple Maßnahme ist sehr effizient und sollte sobald die ersten Kennzahlen der Kampagne vorliegen durchgeführt werden. Keywords, die unterdurchschnittlich sind, werden entfernt oder ersetzt. Um das bestmögliche Ergebniss zu erzielen, das das Geld nicht verschwendet, sondern in die Sichtbarkeit ihrer Kampagne investiert, die ihnen dann auch den besten Return on Investment (ROI) bringt.

PPC-Marketing bedeutet in erster Linie, dass Sie nur für die Anzeigen bezahlen die geklickt werden. Das bedeutet, dass die Sichtbarkeit Ihre Anzeige Tausende von Nutzer erreicht. Obwohl diese Nutzer möglicherweise nicht an ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung interessiert sind und nicht sofort zu NeuKunde werden, haben sie ihr Unternehmen schon einmal gesehen.

Google AdWords Kosten für Unternehmen reduzieren

Google Adwords bringt Umsatz und das sofort

Wenn eine Google AdWords-Kampagne gut eingerichtet ist, kann ein Unternehmen sein Produkt oder seine Dienstleistung direkt für Nutzer platzieren, die dieses Produkt oder diese Dienstleistung suchen. Kaum eine Marketing-Strategie, abgesehen von Direkt-Marketing, ist so ZielGruppen optimiert wie PPC. Dementsprechend sind die Google AdWords Kosten gemessen am generierten Umsatz sehr wirtschaftlich.

Eine organische Suchmaschinenoptimierung ist Zeitaufwändig bezogen auf die Indexierung von Google. Der Prozess dauert, abhängig von zahlreichen Faktoren wie dem Alter der Domain, einige Monate. Diese Zeit überbrücken sie besonders gut mit einer Google Adwards Kampagne. Bei den meisten Projekten unterstützt eine die organische Optimierung. Wir setzen für KeyWords die eine schlechtere Indexierung erzielen PPC ein, um die Sichtbarkeit sicherzustellen. Jedes KeyWord das über SEO eine gute Indexierung erzielt senkt Google AdWords Kosten.

Online Marketing Agenturen wie ideeos müssen vor Beginn einer Kampagne tief in die Recherche eintauchen. Wir untersuchen die Zielgruppe, die Keywords und die demografischen Merkmale des Unternehmens. Diese GrundlagenArbeit ist die Basis für eine erfolgreiche Google-AdWords-Kampagne. An dieser Stelle der Arbeit steht und fällt der Erfolg, denn wenn eine Anzeige für den falschen Nutzer oder mit dem falschen KeyWord platziert wird, verbrennen sie einfach nur das Budget ohne Conversions. Beim Erstellen einer Google AdWords-Kampagne müssen einige Komponenten zusammengeführt werden: die Keywords, die Anzeige und die Zielseite. Alle drei müssen auf einander abgestimmt sein und perfekt miteinander funktionieren. So ist die WebEntwicklung auch ein nicht unerheblicher Teil einer jeden PPC Kampagne. Call-to-Action Flächen, intuitiver und ansprechender Zugang zum Produkt sollten nicht vernachlässigt werden.

Jedes Keyword, das sie auswählen, hat eine andere Conversion-Rate und einen anderen ROI. Aus diesem Grund analysieren wir Kampagnen und entfernen Keywords, die nicht funktionieren. Grundsätzlich sind spezifische Keywords erfolgreicher als allgemeine Keywords. Zum Beispiel „HundeFutter“ ist ein sehr allgemeines und generisches Schlüsselwort, während „HundeFutter ohne Getreide“ spezifischer ist und somit ZielGruppen orientierter. Diese Optimierung senkt nachweislich die Google AdWords Kosten.

Klassische Werbung ist voller perfekter Menschen und natürlich Hochglanz, verschwommen oder unattraktiv sind Tabus. Genau so ist es auch Online und gilt noch mehr für PPC. Sie müssen ihre Anzeige so gut wie möglich visuell verpacken. Ihre Keywords müssen mit relevanten und verlockenden Werbetexten ergänzt werden. Um die beste Anzeige für ein Unternehmen zu erzielen, ist das Testen der Anzeigentexte ein wichtiger Schritt. Dies hilft zu ermitteln, welche Anzeige den besten ROI erhält, und sollte auch permanent optimiert werden.

Gezielte Kampagnen, um ihren Wettbewerb zu überholen

Auch ihre Mitbewerber werben auch Google AdWords und möchten sich gegenüber ihrem Angebot abgrenzen. Sie investieren möglicherweise in PPC-Kampagnen und bieten wahrscheinlich auf dieselben Keywords. Nutzern einen Grund geben, sich für einen Anbieter zu entscheiden ist deshalb die Kunst einer Google AdWords Kampagne. Sie muss in der Lage sein, den MehrWert des Angebots sehr schnell zu vermitteln oder sie scheitert. Eine Adwords Anzeige vor einem potentiellen Kunden zu platzieren reicht da nicht aus. Die Anzeige muss gut genug aufgebaut sein, um Interesse zu wecken und den Wunsch zum Klicken auszulösen.

Spezifisch, relevant und interessant für den Nutzer zu sein, zu wissen was der potentielle NeuKunde braucht und wo der Kunde ist. Deshalb ist der strategische Prozess zu Beginn der Kampagne der Schlüssel zum Erfolg. Zu ermitteln und zu verstehen, worauf der Nutzer, die Zielgruppe ansprechen und auf was sie in der Vergangenheit gut interagiert haben.

Lassen sie sich nicht überholen

Der Erfolg ihrer Kampagne endet nicht mit dem Start der Kampagne. Tatsächlich beginnt der Prozess an dieser Stelle erst. Die Kampagne sollte nicht auf sich selbst gestellt werden. Es ist wichtig, die Daten regelmäßig zu analysieren und festzustellen, welche Kombinationen aus Keyword und Anzeigenkopie am besten funktionieren. Auch das Experimentieren und Testen von Zielseiten (LandingPages) ist nützlich um festzustellen, welche Anzeige die effizienteste ist und Google AdWords Kosten reduziert.

Durch regelmäßige Optimierung und Verwaltung können Agenturen wie ideeos so ziemlich alles nachverfolgen und Änderungen vornehmen und so sicherstellen, dass die erfolgreichsten Anzeigen weiterhin geschaltet werden. In einer Google AdWords-Kampagne kann nahezu jeder Aspekt erfasst werden, einschließlich Klicks, Impressionen, Klickrate, Conversions und Return on Investment. Das Tracking ihrer Anzeigen spart Geld und reduziert die Google AdWords Kosten, in klassischen Medien ist dieses Auswerten so präzise unmöglich. Sie können in Funk und Fernseh & Print nicht so exakt feststellen, wie viele Nutzer sie erreicht haben und wie viele zu NeuKunden wurden. Die Angst Geld zu verbrennen ist eigentlich unbegründet, da werben noch nie so effizient eingesetzt werden konnte wie mit PPC.