Verstöße in der Datenschutzerklärung

Am 24.02.2016 ist das „Gesetz zur Verbesserung der zivilrechtlichen Durchsetzung von verbraucherschützenden Vorschriften des Datenschutzrechts“ in Kraft getreten. Demnach sind Verstöße in der Datenschutzerklärung ab sofort abmahnbar. Online-Händler sollte daher verstärkt auf die Verwendung einer aktuellen Datenschutzerklärung achten.

shopware 5 Gutschein im Warenkorb & Checkout sichtbarer machen

Die Grunddarstellung der Gutschein Code Eingabe in shopware 5 ist nicht besonders gut gelößt, viele Kunden geben den Code in das falsche Feld ein. Zudem sind die Kunden, die direkt Zur Kasse wählen, garnicht in der Lage den Gtuschein Code einzugeben. Um den Gutschein Code besser darstellen zu können muss die Datei IHRTEMPLATE/frontend/checkout/cart_footer.tpl angepasst werden. […]

Wir begrüßen die Materio GmbH als neuen Partner

Die Materio GmbH mit Ihrem Onlineshop materio-teakhaus.de setzt ab sofort auf die starke Unterstützung unserer Agentur. Nach erfolgreicher Erstellung des Onlineshops auf shopware 5 Basis, werden wir einen starken Fokus auf das Online Marketing und die Onpage Sichtbarkeit des Sortiments aus hochwertigen Teakmöbeln legen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Google verzichtet auf rechte Anzeigenspalte

AdWords-Anzeigen werden künftig bei der Suchmaschine Google weltweit komplett von der rechten Spalte verschwinden. Dafür kommt über den organischen Suchergebnissen jedoch Platz für eine vierte Anzeige. Damit gleicht Google die Desktop-Suche der Mobilen-Suche an. Hiervon ausgeschlossen sind die Product Listing Ads, also die Anzeigen von Shopping-Ergebnissen.

Social Media Netzwerke wachsen

Die sozialen Netzwerke wie Facebook, YouTube, Google+, Instagam, Twitter, Pinterest, TumbLr, Snapchat und LinkedIN trotzen den Klagerufen und generieren weiterhin noch neue Nutzer. Der Social Media Hype lässt also nicht nach und dies belegt die weltweite Nutzerschaft.

Beliebteste Suchmaschinen Deutschlands

Bei den am meisten genutzten Suchmaschinen in Deutschland belegt Google ganz eindeutig den ersten Platz. Es folgt die Suchmaschine Bing und auf Platz drei das angeschlagene Internetunternehmen Yahoo (Suche mit Bing). Weitere genutzte Suchmaschinen sind ask.com, T-Online (Suche mit Google), AOL (Suche mit Bing) und Yandex.

Google-Werbung bald ohne Flash-Anzeigen

Der Suchmaschinenriese Google will ab 2017 auf Werbe-Anzeigen im Flash-Format verzichten. Die Marktführer AdWords und DoubleClick steigen auf HTML-Formate um und supporten Kunden bereits jetzt schon in die Richtung. Hauptgrund der Umstellung: die zunehmende mobile Nutzung. Denn Mobilgeräte unterstützen in den seltensten Fällen Flash-Anzeigen.

Kosten der Streitschlichtung über die OS-Plattform

Die OS-Plattform dient nicht als Streitschlichter sondern lediglich als Verbindungsstelle zu den Streitschlichtern. Durch die alleinige Nutzung der OS-Plattform entstehen somit weder für Händler noch für Verbraucher Kosten. Kosten entstehen erst, wenn sich Online-Händler über die OS-Plattform auf die (freiwillige) Online-Streitbeilegung einlassen. Verbraucher zahlen grundsätzlich nicht für die Streitschlichtung.

WhatsApp hat eine Milliarde Nutzer

Der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp, der 2014 von Facebook übernommen wurde, hat die Milliarden-Marke erreicht. Mittlerweile haben sich eine Milliarde Nutzer bei dem beliebten Dienst angemeldet. Im Januar dieses Jahres hatte WhatsApp bereits seine Abo-Gebühr, die für einen Teil der Nutzer galt, abgeschafft.

Content Marketing 2016

Aus den Rating-Richtlinien für Webseiten – Google PDF, die Google im Herbst 2015 veröffentlicht hat, geht hervor, dass zu den drei wichtigsten Rating-Kriterien für Webseiten folgendes zählt: hochwertiger Content – Expertise, Autorität und Vertrauen – Ruf und Image der Website. Um diese Hauptqualitätskriterien dreht sich alles mit dem Ziel: viele Besucher, hohes Nutzererlebnis, gutes Ranking!

Online-Plattform zur Streitbeilegung

Die Freischaltung der von der Europäischen Union gesteuerten Online-Plattform zur Streitbeilegung – kurz OS-Plattform – wird für Verbraucher und Unternehmen nun endlich am 15. Februar 2016 erfolgen. Ziel der Plattform ist, eine schnelle, einfache und kostengünstige Alternative der außergerichtlichen Streitbeilegung bei bestimmten Online-Käufen und Online-Dienstleistungsverträgen zu ermöglichen.

Ausgehende Links

Im Bezug auf Suchmaschinenoptimierung gibt es von dem Suchmaschinenriesen Google jetzt eine neue und sehr interessante Information. Google hat nämlich bestätigt, dass ausgehende Links (Outbound Links), egal ob mit nofollow-Attribut oder ohne, nicht vom Algorithmus direkt belohnt werden und somit auch keinen Rankingfaktor darstellen. Jedoch können ausgehende Links einen Mehrwert für den Besucher bieten, was […]