Google kann jeder – klar, manche gelangen aber schneller zum gesuchten Ergebnis als andere. Wie das? Ganz einfach, indem man die Suchergebnisse schon vorher durch sogenannte Suchbefehle einschränkt. Mit folgenden Suchoperatoren kann die Google Suche von Beginn an spezifiziert werden:

  • um eine genaue Formulierung zu finden, setzt man diese in Anführungszeichen: „finden“
  • um einzelne Wörter aus der Suche auszuschließen, setzt man vor einem Wort ein Minuszeichen: -finden
  • um nur Ergebnisse für eine bestimmte Webseite zu erhalten, wird site: sowie die Domain und das Suchwort genutzt: site:ideeos.de googlen
  • Webseiten mit ähnlichen Inhalten finden: related:ideeos.de
  • um Webseiten zu finden, in denen alle gesuchten Wörter auftauchen: allintext:googlen wie Profis
  • um Webseiten zu finden, die ein bestimmtes Wort im Text haben und andere Begriffe z.B. in der URL oder im Title: ideeos intext:googlen
  • um Webseiten zu finden, auf denen alle gesuchten Wörter im Title auftauchen: allintitle:googlen wie Profis
  • um Webseiten zu finden, die ein bestimmtes Wort im Title haben und andere Begriffe z.B. in der URL oder im Text: ideeos intitle:googlen
  • um Webseiten zu finden, die bestimmte Wörter in der URL führen: allinurl:ideeos googlen
  • um die Suchergebnisse auf Webseiten mit bestimmten Dateitypen zu beschränken: Preislist filetype:pdf
  • um fehlende Suchbegriffe zu ergänzen, ein Sternchen * als Platzhalter einsetzen: * der Bäcker hat gerufen *
  • um Webseiten zu finden, die ein Wort oder mehrere Begriffe enthalten, wird OR eingesetzt: Ranking 2014 OR 2015
Vom %sadmin@io