Die Social Media Plattform Facebook hat angekündigt, die festgelegten Bedingungen des Cost-per-Click Abrechnungsmodells und der Click-Through-Rate zu aktualisieren. Bisher fallen bei der Facebook Werbung unter CPC neben Klicks auf die Landing Page und Apps auch Interaktionen wie Likes, Kommentare, Shares und ‚Weiterlesen‘. Zukünftig werden jedoch lediglich relevante Klicks auf Webseiten oder Apps in das CPC-Modell einfliessen. Dadurch kann der Erfolg einer Facebook Kampagne deutlich besser analysiert werden.

Vom %sadmin@io

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *